Logo ANDERKA Stadtentwicklung

Digitale Stadtmodelle


Interaktive 3D-Visualisierung von Bauvorhaben in der Planungsphase.

Virtuelle, dreidimensionale Stadtmodelle stellen die technische Weiterentwicklung traditioneller Stadtmodelle aus Holz, Hartschaum oder Pappe dar. Im Gegensatz zu diesen können sie jedoch schnell und effizient aus bereits bestehenden Daten abgeleitet und mit wenig Aufwand stets auf dem aktuellsten Stand gehalten werden. Die Genauigkeit eines digitalen Modells ist frei anpassbar und wird ausschließlich durch die Qualität der zugrunde liegenden Informationen und den beabsichtigten Verwendungszweck begrenzt. Durch die Möglichkeit, aus Fotos gewonnene Texturen auf das Modell aufzubringen, wird eine zuvor unerreichte Lebendigkeit und Realitätsnähe des Modells erreicht!

ANDERKA Stadtentwicklung bietet Ihnen die schnelle und kostengünstige Visualisierung Ihrer Gemeinde in 3D, aber auch die Realisierung von Teilgebieten wie denkmalgeschützten Ensembles, den Umgriff eines Bebauungsplans, oder herausragenden Wahrzeichen und Einzeldenkmälern.

Das verwendete Dateiformat erlaubt es dabei nicht nur, das Modell einfach im Internet für Bürger und Touristen verfügbar zu machen, sondern macht es auch in Zukunft möglich, auf technische Weiterentwicklungen zu reagieren.

Mögliche Anwendungsgebiete eines virtuellen 3D-Stadtmodells:


Einzelmodell der Hl.-Engel-Kirche Landsberg am Lech.

  • Im Tourismus: Virtueller Stadtrundgang, Verknüpfung interaktiver Informationen zu Stadtgeschichte, Querverweise auf aktuelle und kommende Veranstaltungen, …
  • In der Stadtplanung: einfache Visualisierung von verschiedenen Planungsalternativen, “Entmystifizierung” von Fachplänen, etc.
  • In der Wirtschaftsförderung: Visualisierung örtlicher Immobilienangebote und Freiflächen
  • Für Bauträger: Ansprechende interaktive Visualisierung der beabsichtigten Bebauung vor Gemeinderäten und Gestaltungsausschüssen, Echtzeitsimulation von Schattenverläufen im Jahresgang am Baugrundstück für Belichtungsstudien, etc.
  • Als 3D-Basisdaten für weitere Fachplanungen: Lärmausbreitungsberechnung, Lichtplanung, Solarpotentialanalysen, Funknetze, etc.

Die Vorzüge der von uns verwendeten Technik:


Ortsteil Erpfting (Landsberg am Lech). LOD2 Modelle des Dorfes, zusammen mit texturierter Dorfkirche.

  • offenes Datenformat, verbreiteter Standard (kml-Dateien/kmz-Dateien)
  • kostenfrei zu beziehende und bereits vielfach verbreitete Software zur Darstellung (»Google Earth)
  • einfache und schnelle Aktualisierbarkeit des angefertigten Modells bei baulichen Veränderungen
  • effiziente Ableitung des Modells aus bestehenden Daten (Katasterdaten, DFK, Denkmalkartierungen, Solarpotentialanalysen, etc.) oder aus Begehungen und Vermessungen vor Ort
  • individuell anpassbare Detailtreue und Genauigkeit des Modells
  • alle Geodaten verbleiben jederzeit unter der vollständigen Kontrolle der beauftragenden Gemeinde

Wir steht Ihnen bei weiteren Fragen »jederzeit zur Verfügung, gerne auch bei Ihnen vor Ort.


Volltexturiertes Modell des Hauptplatzes der Stadt Landsberg am Lech.


3D-Umgebungsmodell zur Abwägung der geplanten Höhenentwicklung eines Bauvorhabens.

Zuletzt aktualisiert am 14.12.2012